Freunde des Bayerischen Armeemuseums e.V.
Freunde des Bayerischen Armeemuseums e.V.

Erwerbungen

Ankäufe im Rahmen des Vereinszweckes werden vom Leiter des Bayerischen Armeemuseums oder von Mitgliedern des Vereins dem Geschäftsführenden Vorstand vorgeschlagen. Der G.F.  Vorstandholt zu den Vorschlägen der Mitglieder vor einer Entscheidung eine Stellungnahme des Bayerischen Armeemuseums ein. Der Vorsitzende darf Entscheidungen über Ankäufe bis zu einem Betrag von Euro 5.000 allein treffen.

Bei höheren Kosten muß er vorher das Einverständnis des

Geschäftsführenden Vorstandes einholen.

In der Praxis kann es vorkommen, dass für ein vom Museum besonders gesuchtes Objekt eine kurzfristige Entscheidung erforderlich ist. Dann wird der Vorsitzende immer zunächst die Meinung eines unserer Experten zum Wert des Gegenstandes einholen und die Vorstandskollegen befragen. Es können auch Zuschüsse zu  Eigenankäufen des Museums gewährt werden.

 

Vom Verein erworbene Exponate bleiben Eigentum des Vereins und werden dem Museum als Dauerleihgabe überlassen. § 10 der Satzung.

Ein Museum braucht Geld, Geld und nochmals Geld

 

Unter diesem Titel berichtet der ehem. Schatzmeister, Professor Dr. Ferdinand Nibler Im Kaskett Nr.2 (Menü Publikationen) über die Erwerbungen des Vereins in den ersten 25 Jahren. In den folgenden Heften wird teilweise mit Bildern über Neuerwerbungen berichtet – ausführlich im Heft Nr. 12 über „Bedeutende Neuerwerbungen aus 20 Jahren“.

Hier finden Sie uns:

Freunde des Bayerischen Armeemuseums e.V.
Paradeplatz 4

85049 Ingolstadt

Kontakt

Rufen Sie einfach an

0841/980278 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freunde des Bayerischen Armeemuseums e.V.