Freunde des Bayerischen Armeemuseums e.V.
Freunde des Bayerischen Armeemuseums e.V.

OPEL BLITZ

Bild: Peter Obermaier
  • Sanitätskraftwagen, 1 Tonner
  • Baujahr:  1934
  • PS:  34
  • Hubraum:  2000 ccm
  • Geschwindigkeit:  85 km/h

 

Ursprünglich wurde der 1-Tonner als „Schnelllastwagen“ konstruiert, fand aber auch bei allen militärischen Waffengattungen Verwendung. Opel Blitz war von 1930 bis in die 1970er Jahre die Bezeichnung für mittelschwere und leichte LKW-Baureihen der Adam-Opel AG. Der Name der Modellreihe lieferte die Vorlage des Opel-Logos.

 

Der hier ausgestellte „Blitz“ wurde 1934 an die Reichswehr ausgeliefert. Erwähnenswert ist, dass er noch das Armaturenbrett vom Prototyp hat. Mit der sehr niedrigen Seriennummer ist dies einer der ersten gebauten 1-Tonner.

 

In dieser Ausführung als Lazarettfahrzeug ist er wahrscheinlich der Letzte

seiner Art.

 

Unser Modell wurde vom Verkäufer, Tim Garbe, in Hamburg erworben. Vorher kam der Wagen aus Dänemark und davor aus der ehemaligen DDR.

 

Bis auf wenige Kleinigkeiten besteht das fahrbereite und zulassungsfähige Fahrzeug noch aus den Originalbauteilen und wurde von Herrn Garbe in langer Kleinarbeit restauriert. Aufmerksame Mitarbeiter des Armeemuseums entdeckten die Verkaufsanzeige dieses Fahrzeugs bei Ebay. Nachdem unser Vorsitzender, Manfred Dumann davon erfuhr, setzten wir uns mit dem Verkäufer in Verbindung und konnten vorzugsweise den Opel Blitz in fahrbereitem Zustand im Oktober 2010 für 25.000 € erwerben. Dank unbürokratischer Hilfe durch den Ingolstädter Bürgermeister Wittmann konnte das Fahrzeug dann im November 2010 ins Armeemuseum überführt und vorgestellt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freunde des Bayerischen Armeemuseums e.V.